Ballonfahrt endet in luftiger Höhe

New Mexico: Schirm verheddert sich in Funkmast - Keine Verletzten

In luftiger Höhe von fast 200 Metern über dem Boden hat am Sonntag eine Ballonfahrt im US-Staat New Mexico geendet. Beim Ballonfestival von Albuquerque verhedderte sich der Schirm eines Heißluftballons an einem Funkmast und wickelte sich nur knapp unter der Spitze um die Konstruktion. Der 69 Jahre alte Pilot und seine beiden jugendlichen Mitfahrer kamen mit dem Schrecken davon.
Sie kletterten die Leiter des Mastes hinunter und wurden in rund 30 Metern Höhe von Rettungskräften im Empfang genommen.

zur Homepage